BAUCHDECKENSTRAFFUNG

Die Haut verliert mit der Zeit an Spannkraft, unter anderem können Schwangerschaftten sowie Gewichtsverlust den Bauch hängen lassen. Meist hilft dann auch tägliches sportliches Training nicht mehr viel, um wieder die frühere straffe Form des Bauches zu bekommen. Bei einer Bauchdeckenstraffung wird überschüssiges Fettgewebe entfernt, es wird ihnen ein flacher und schöner Bauch geformt. Sollten sie Schwangerschaftsstreifen haben werden diese auch mit entfernt. Die Operation dauert ca. zwei Stunden.

Wichtig ist unter anderem, dass sie 14 Tage vor dem Eingriff keine Schmerzmittel zu sich nehmen, und soweit wie möglich auf Nikotin und Alkohol verzichten. Arbeitsfähig sind sie für gewöhnlich 1 Woche nach der Operation. Blutergüsse und Schwellungen nach dem Eingriff sind vollkommen normal, heilen aber nach kurzer Zeit wieder von selbst ab. Ein Monat lang werden sie einen Stüztverband tragen, aber ziemlich schnell wieder ihren häuslichen und auch beruflichen Tätigkeiten wieder nachgehen können.

 

Bauchstraffung auf einen Blick

Behandlung : 1 Tag stationär
Arzt  : plast. chirurg oder Prof. Dr.
Dauer : 2-3 Stunden
Narkose : Vollnarkose
Tätigkeit : 7-8 Tagen
Rückreise : nach 6-7 Tagen
Sport : nach 5 Wochen