Die Entfernung von, auf den Kieferknochen befestigten Zähnen und Zahnwurzeln, ziehen von eingebetteten Weißheitszähnen, mit Bezug auf die Zahnwurzeln oder durch das Betroffene Weichgewebe entstehende Zahnfleisch und Knochen Abszessen, Entfernung von Zysten und Tumoren, Erkennung und Behandlung von Kieferfrakturen, Setzen der Implantate in den Kieferknochen, Kiefergelenk-und Muskelschmerzen, Anwenden der Behandlungs Neuralgie, bei nicht erfolgreichen Zahnwurzelbehandlungen, mit dem Ziel den Zahn zu retten, Zahnwurzelspitze (Resektion) Operation Ausführung, Entfernung von Zysten und Tumoren die im Mund und an den Zähnen befestigt sind, die Entfernung von Zahn-und Kieferfrakturen der Zähne die im Kiefer begraben sind. Kiefer-und Gesichtsschmerzen, die Feststellung und Behandlung von Kiefergelenkerkrankungen, Speicheldrüsenerkrankungen, bestimmte systemische Erkrankungs Symptome im Mund, die Durchführung, zur vervollständigung der Kieferorthopädischen Behandlung, im fortgeschrittenen Alter mit den benötigten Planungen für die Kiefer-und Gesichtsästhetik, und die Durchführung der Operationen mit orthodontischen Eingriff, wird in den Arbeitsbereich der Kieferchirurgie eingesetzt. Platzierung der Implantate im Kiefer, bei Mangel von ausreichenden Knochen für die Implantate, ist das Platzieren von Knochentransplantaten in dem Anwendebereich der erweiterten Implantatchirurgie. In Bezug auf Mund-und Kiefererkrankungen werden die Chirurgieschen Eingriffe sowohl durch örtlicher Betäubung (Lokalanästhesie), als auch unter Vollnarkose durchgeführt.

Implantatbehandlung

WAS KÖNNTE VOR DER iMPLANTATBEHANDLUNG, FÜR DIE BEHANDLUNG DER KNOCHENENTWICKLUNG BENÖTIGT WERDEN?

Vor Beginn der Implantation, werden die kontrollierten Knochenstrukturen der Person, die für die Implantation nicht geeigneten sind, mit alveolären Vergrößerungen ( Transaktion um die Knochen Menge zu erhöhen) unterstüzt, dadurch wird die Knochenstruktur der Person für die Implantation gerecht gestellt. In der alveolären Substitutionstherapie befinden sich Anwendungen wie Sinus-Lifting, die Anwendung von Autogenem-Block-Transplantaten, und die Anwendung von Membran-Transplantaten.

Alveolären Substitutionstherapie (Knochenheilungsoperation)

WAS IST SINUS-LIFTING?

Das Sinus maxillaris befindet sich knapp oberhalb des Oberkiefers in der Nähe unserer Backenzähne und ist der Name für anatomische Leerräume in unserem Kiefer. Wenn die Leerräume der Sinus maxillaris nach unten hin durchhängt, besteht ein Verlust des Knochenvolumens. Dieser Knochenverlust kann als natürliche physiologisches Prozess gesehen werden, aber es kann zu Problemen vor Implantatbehandlung führen.

Durch auffüllen der durchhängenden Nebenhöhlenen, für die Implantete der zahnlosen Bereiche wird die Sinus-Transplantation benutzt.

WARUM IST SINUS-LIFTING NÖTIG?

Wenn wegen der durchhängenden Nebenhöhlen, sich das Knochenvolumen, des Patienten dem ein Implantat angewendet wird, sich veringert, wird bei der Behandlung als erstes, ein Sinus Lifting genannter, chirurgiescher Eingriff angewendet. Mit diesem Vorgang, wird für die Platzierung des Implantates in den Knochen, für die Länge und Breite des Implantates genügend Volumen erzeugt. Nach Erhalt ausreichendes Knochenvolumens wird das Implantat Platziert.

WIE LANGE DAUERT DIE ANWENDUNG DES SINUS-LIFTINGS?

Die Anwendung von Sinus-Lifting dauert ein paar Stunden, doch nach der Operation, kann eine Wartezeit von 3-6 Monaten, für die Knochenbildung nötig sein.

WAS IST DIE AUTOGENE BLOCK TRANSPLANTATION ANWENDUNG?

Mit der Autogenen block Transplantation werden aus dem Körper des Patienten Teile entnommen und so werden die Menge der Knochen erhöht und die Knochenstruktur des Patienten wird für die Implantierung bereit gestellt.

WIE LANGE DAUERT DIE BEHANDLUNG DER ATUOGENEN BLOCK TRANSPLANTATION?

Für den Beginn der Implantation muss mit der Anwendung von Autogen block Transplantation die ausreichende Knochenbildung Erhalten werden, dies Bedarf einer Wartezeit von 3-6 Monaten. Doch es gibt auch Situationen die ohne Wartezeit während der Autogen block Transplantations erfolgen können.

WAS IST DIE MEMBRAN TRANSPLANTATIONS ANWENDUNG?

Bei der Membran Transplantation werden dem Patienten, mit der Verabreichung von weiteren Medikamenten die Menge der Knochen erhöht und somit die Knochenstruktur für die Platzierung des Implantates zur Verfügung gestellt.

WIE LANGE DAUERT DIE BEHANDLUNG VON MEMBRAN TRANPLANTATION?

Mit der Anwendung von Membran Transplantationen muss die Knochenbildung erhalten sein. Für den Beggin der Platzierung des Implantates wird eine Wartezeit von 3-6 Monaten benötigt. Doch es gibt auch Situationen die ohne Wartezeit während der Autogen block Transplantations erfolgen können. Ob, bei dem Patienten die Anwendung von Autogener Block Transplantation oder die Anwendung der Membran Transplantation angewendet wird, wird während der Untersuchung, mit Berücksichtigung der Knochenstruktur des Patienten bestimmt.