Unter Haarmesotherapie versteht man die klassische Mesotherapie der Kopfhaut. Durch die Mesotherapie kann die Haarstruktur gestärkt werden, die nicht nur in der Kopfhaut, sondern auch in den Augenbrauen, dem Schnurrbart und dem Bart vorhanden ist.

Was ist der Zweck der Haarmesotherapie?

Ziel ist es, die Stärke der Follikeleinheit zu erhöhen. Grundlage der Haarmesotherapie ist die Applikation eines speziell für die jeweilige Region zubereiteten Medikaments mit speziellen Spitzenspritzen. Das Problem ist meistens Haarausfall oder schwaches Haar. Die Hauptbehandlung der männlichen Glatzenbildung bei Männern ist die Haarmesotherapie.

Dermokosmetische Eingriffe werden von unseren erfahrenen Dermatologen in unserer Klinik durchgeführt. Es kann auch als schützende und stärkende Behandlung nach einer Haartransplantation angewendet werden. Die Behandlung kann für Frauen oder Männer jeden Alters angewendet werden. Es gibt keine signifikanten Nebenwirkungen. Manchmal kann es zu Rötungen und Juckreiz in der Umgebung kommen. Allergien können selten auf Medikamente auftreten, aber alle von ihnen sind vorübergehend und intervenierbar.